Das Schachspiel ist in 8 * 8 Felder eingeteilt. Die Farbe der Figuren und Felder ist rot und weiß oder auch schwarz und weiß.
Es wird um das Vorrecht des Spielbeginns gewürfelt. Der Gewinner bekommt die hellen Figuren.
Es besteht die Verpflichtung zum Zug, wenn die Hand eine Figur berührt hat.

Die Bauern gehen ein Feld vorwärts. Beim ersten Zug dürfen zwei Felder gesetzt werden. Geschlagen wird diagonal. Es konnte sowohl der Bauer als auch eine andere Figur den gegnerischen Bauern (en passant) vom Schachbrett nehmen. Beim Erreichen der gegnerischen Seite wird der Bauer gegen eine Dame ausgetauscht.

Der Läufer wird diagonal gesetzt.
(Bei einer Spielvariante darf er nur ein Feld diagonal gesetzt werden.)

Der Ritter geht zwei Felder vorwärts bzw. seitwärts und ein Feld winklig zum Spielzug.

Der Turm bewegt sich horizontal oder senkrecht.

Die Dame vereint die Spielzüge von Turm und Läufer.
(Bei einer Spielvariante setzt die Dame nur ein Feld diagonal.)

Der König setzt normaler Weise nur ein Feld, kann in alle Richtungen gehen. Der König durfte eigene und gegnerische Figuren überspringen. Die gegnerische Figur wurde dadurch geschlagen.
Er kann aber auch durch das Besetzen eines Feldes die gegnerische Figur schlagen. Das Spiel ist verloren, wenn der König mit dem nächsten Zug geschlagen werden kann. Schach matt von pers. sha mat (Schah leblos) (Bei einer Spielvariante gilt auch der Verlust der Königin als verlorene Partie.)

Eine weitere Variante ist das Kreisschach. Kreisschach wird auf einer Scheibe mit 64 Feldern (Segmenten) gespielt. Die Abweichung vom normalen Schach ergibt sich durch die Form des Brettes. Die Figuren werden, wie bei dem oben beschriebenen Schachspiel, gesetzt. In den zu beiden Spielern diagonal verlaufenden Feldern werden die Figuren zu einem Zweifrontenkrieg aufgestellt. Die Spielsteine dürfen in beide Richtungen gesetzt werden. Im Zentrum der Sektoren stehen gut geschützt von allen Seiten, die Zitadellen. In die Zitadellen kann sich der in die Enge getriebene König des jeweiligen Spielers zur Verteidigung zurückziehen. Er darf aber nicht im Schach stehen. Abweichend vom normalen Schachspiel kann der sich am Zug befindende Spieler die einander blockierenden Bauern vom Brett nehmen.